| Homepage | Kontakte |


ELFCHEN

Diese Elfchen hier sind keine Elfen aus dem Reich der Märchen und Sagen, sondern sie sind kleine Gedichte, deren Besonderheit darin liegt, nur aus elf Wörtern zu bestehen. Wie so viele Gedichte, haben Elfchen ihren eigenen charakteristischen Aufbau. Das erste Wort bildet die Überschrift, das Thema, etwa Ideen, Gefühle, Stimmungen, Gedanken. Zwei Wörter in der zweiten Zeile verdeutlichen das Thema. Die drei Wörter der dritten Zeile geben eine noch genauere Beschreibung des Themas und der ersten zwei Worte. In welche Zeit, welcher Bezug -ergo wohin gehört das Thema. Die vierte Zeile schließlich umfasst vier Wörter, die noch mehr erzählen sollen. Die Pointe bildet nun die fünfte Zeile mit nur einem Wort, indem die Gedanken zusammengefasst werden und/oder eine überraschende Wende nehmen. Es manifestiert einen Gegensatz zum ersten Wort.
Aber Vorsicht, Elfchen können süchtig machen...
EINS
EINS ZWEI
EINS ZWEI DREI
EINS ZWEI DREI VIER
elfchen
Viel Spaß beim probieren!
Freiheit
Frei sein.
wo von frei?
Gibt es so etwas?
Vielleicht
Wahl
sich entscheiden
für oder gegen
oder existiert noch etwas?
Möglichkeiten.
Augenblick
der Moment
Begegnung zweier Menschen.
Die Welt gerät vergessen.
Wege
Baum
Eine Krone
mächtig und weit
Schutz, Ruhe und Kraft
Gesundheit
willenskraft
ich will
und schaffe es
ich glaube fest daran
ungebeugt
stürmisch
federn lassen
sich manchem beugen
standhaft trotzen der gewalt
LEBEN
Geborgenheit
Deine Hände
Umfassen Meinen Körper
Ich Gebe Mich Hin
Zärtlichkeit
Gedanken
erheiternd, bewegend,
kommen und fliehen.
Ich halte sie fest.
Schreibzeit